Zeitschrift für eine neue revolutionäre Orientierung

Verkaufstellen:: Beiträge:: Impressum&Kontakt:: Abo:: Info mail:: Werben
suche:

 

 Aktuell

Die Zeitschrift Bruchlinien hat eine Phase der Abwesenheit durchlebt. Nun erscheint sie wieder in neuer Form unter dem Titel "Intifada - Zeitschrift für den antiimperialistischen Widerstand". Der Online-Auftritt bleibt jedoch weiter bestehen.

Podiumsdiskussion: Was war die Sowjetunion?

 

 Ausgaben

Nr. 21 Herbst 2007
Nr. 20 Frühjahr 2007
Nr. 19 November 2006
Nr. 18 Mai 2006
Nr. 17 Februar 2006
Nr. 16 November 2005
Nr. 15 Juni 2005
Nr. 14 April 2005
Nr. 13 November 2004
Nr. 12 September 2004
Nr. 11 Mai 2004
Nr. 10 Jänner 2004
Nr. 9 November 2003
Nr. 8 September 2003
Nr. 7 Mai 2003
Nr. 6 März 2003
Nr. 5 Jänner 2003
Nr. 4 November 2002
Nr. 3 September 2002
Nr. 2 Juli 2002
Nr. 1 Mai 2002

 

 Rezensionen

Filmkritik zu Snyders Verfilmung der Comicvorlage






Editorial

Nr. 8 September 2003


Die USA als Ideokratie

Nr. 8 September 2003

Der italienische Philosoph Costanzo Preve über den Niedergang der italienischen Linken im Zeitalter des amerikanischen Imperiums und die philosophischen Wurzeln desselben

Der irakische Widerstand und die schiitische Frage

Nr. 8 September 2003

Nach dem Krieg ist mitten im Krieg: Den USA ist es bislang nicht gelungen, im Irak ein stabiles Marionettenregime zu etablieren. Eine entscheidende Rolle bei der Entscheidung über die künftige Regierung im Land kommt den verschiedenen schiitischen Richtungen zu.

Den Amerikanern ein Vietnam im Irak

Nr. 8 September 2003

Mitte Juli kam Abd al-Jabbar al-Kubaisi nach Österreich. Der vom Ba‘th-Regime verfolgte Iraker ist Mitglied der Patriotischen Irakischen Opposition und gehört damit trotz leidvoller Erfahrungen zu jenen Aufrechten, die nicht mit den Amerikanern im Krieg kollaborierten. Zwar lange im Exil, hielt der ehemalige Offizier doch den Kontakt in den Irak und ist ein intimer Kenner der dortigen Situation. Auf einer Veranstaltung der bruchlinien und bei einer Pressekonferenz erläuterte seine Versuche, den Widerstand in einer nationalen „Befreiungskoalition“ zu vereinen.


„Sie haben einfach alles platt gemacht“

Nr. 8 September 2003

Als freier Fernsehjournalist gestaltet Gerhard Tuschla unter anderem Beiträge und Reportagen für den ORF (Weltjournal), Pro7 (FocusTV) oder das Schweizer Fernsehen (10 vor 10). Im März 2002 besuchte er zum ersten mal den Irak sowie zwei weitere Male im April und Juli 2003. Die bruchlinien haben ihn nach seinen Eindrücke gefragt, die er während seiner Aufenthalte im Irak gewonnen hat.

Die Europäische Verfassung und die Euromilitarisierung

Nr. 8 September 2003

Am 18. Juli 2003 wurde der Vertrag über eine Verfassung für Europa in Rom vom Europäischen Konvent der derzeitigen Ratspräsidentschaft übergeben. Durch diesen Vertrag soll Europa mehr geeint, gestärkt, und zentralisiert werden. Hierbei spielt auch die Militärpolitik eine wesentliche Rolle.

Was sich liebt, das neckt sich

Nr. 8 September 2003

Beim EU-Gipfel in Thessaloniki wurden die Wogen zwischen der EU und den USA auf eindrucksvolle Weise geglättet.

Die Roadmap – Fahrplan in die Sackgasse

Nr. 8 September 2003

Oder: Es ist nicht überall Frieden drin, wo Frieden draufsteht

Ein Schurke weniger

Nr. 8 September 2003

Charles Taylor, siegreicher war lord des Kampfes um die Macht zwischen 1989 und 1996 und seit 1997 gewählter Präsident in Liberia, musste gehen, damit wieder Frieden werde – so wünschte es Präsident Bush und folgsam auch die UNO. De facto soll die angreifende Rebellengruppe LURD an die Macht kommen oder zumindest an der Macht beteiligt werden. Wie kam es zu dem jahrzehntelangen blutigen Bürgerkrieg in dem einst relativ reichen Land?

Charles Taylor – ein afrikanisches Schicksal

Nr. 8 September 2003

Aufstieg und Fall eines US-Schützlings

Die Pensionsreform und die Zukunft der Gewerkschaft

Nr. 8 September 2003

-

Pensionsvorsorge: Kein Alters-, sondern ein Verteilungsproblem

Nr. 8 September 2003

-

Che politically (in)correct

Nr. 8 September 2003

Eine polemische Affirmation der Figur von Ernesto Che Guevara im Kontext der moralischen Linken und des antiimperialistischen Widerstandes

Antiimperialismus und Antikapitalismus

Nr. 8 September 2003

Überlegungen zu einem erneuerten revolutionären Universalismus und die Grundlagen aktueller antikapitalistischer Opposition.

Ostalgie oder Ode an die deutsche Einheit?

Nr. 8 September 2003

Die DDR boomt wie nie zuvor. Die Erinnerung wird in und der real existierende Sozialismus zum real florierenden Verkaufsartikel. Über die Freiheit des Konsums von Spreewaldgurken.