Zeitschrift für eine neue revolutionäre Orientierung

Verkaufstellen:: Beiträge:: Impressum&Kontakt:: Abo:: Info mail:: Werben
suche:

 

 Aktuell

Die Zeitschrift Bruchlinien hat eine Phase der Abwesenheit durchlebt. Nun erscheint sie wieder in neuer Form unter dem Titel "Intifada - Zeitschrift für den antiimperialistischen Widerstand". Der Online-Auftritt bleibt jedoch weiter bestehen.

Podiumsdiskussion: Was war die Sowjetunion?

 

 Ausgaben

Nr. 21 Herbst 2007
Nr. 20 Frühjahr 2007
Nr. 19 November 2006
Nr. 18 Mai 2006
Nr. 17 Februar 2006
Nr. 16 November 2005
Nr. 15 Juni 2005
Nr. 14 April 2005
Nr. 13 November 2004
Nr. 12 September 2004
Nr. 11 Mai 2004
Nr. 10 Jänner 2004
Nr. 9 November 2003
Nr. 8 September 2003
Nr. 7 Mai 2003
Nr. 6 März 2003
Nr. 5 Jänner 2003
Nr. 4 November 2002
Nr. 3 September 2002
Nr. 2 Juli 2002
Nr. 1 Mai 2002

 

 Rezensionen

Filmkritik zu Snyders Verfilmung der Comicvorlage






Editorial

Nr. 6 März 2003


Bush gegen Chirac

Nr. 6 März 2003

Das Ende der amerikanischen Weltordnung?

Bewegung gegen den Krieg

Nr. 6 März 2003

Betrachtungen über eine weltweite Mobilisierung

Der Euro

Nr. 6 März 2003

Instrument europäischer Hegemonialbestrebungen oder „dummer Vertrag“?

Grimmige Märchen

Nr. 6 März 2003

Das Theater um die Beweisführung gegen den Irak wird zunehmend skurriler. Wer von den Agierenden glaubt eigentlich selbst noch, dass ihnen jemand Glauben schenkt?

Die irakische patriotische Opposition

Nr. 6 März 2003

Der schwierige Versuch der nationalen Aussöhnung

„Die Unterstützung der Kommunistischen Partei des Irak für das Embargo ist ein Verbrechen“

Nr. 6 März 2003

Autorisiertes Interview mit Ahmad Karim, Vorsitzender der Nationalen Demokratisch-Kommunistischen Bewegung, die 2001 gegründet wurde. Karim ist kurdischer Herkunft und seit 1954 Mitglied der Irakischen Kommunistischen Partei (IKP). Er war jahrzehntelang Vertreter der Partei in Osteuropa und leitete ihre Rundfunkstationen.

Menschliche Schutzschilder

Nr. 6 März 2003

Bericht aus Bagdad

Palästinensische weibliche Gefangene in Israels Gefängnissen

Nr. 6 März 2003

Presseaussendung von Addammer zum Internationalen Frauentag, 8. März 2003

Linker Antisemitismus?

Nr. 6 März 2003

Zu den Vorwürfen des Antisemitismus an die Kritiker Israels

Religion gegen Religion

Nr. 6 März 2003

Gedanken zu Ali Shariatis Aufruf zu einem revolutionären Islam

Demokratischer Frühling in der Türkei?

Nr. 6 März 2003

-

Kommunismus, Marxismus und Zukunft

Nr. 6 März 2003

Der Aufsatz „Comunismo, marxismo e futuro“ stellt die Einleitung des Buches „Marxismo e Filosofia“ des italienischen marxistischen Philosophen Constanzo Preve dar, das 2002 erschienen ist.

Kampf um Kommunikation und bloß keine Menschen

Nr. 6 März 2003

Die Reaktion auf Jaques Chiracs und Gerhard Schröders Bekenntniserklärung erfolgte in den deutschen Medien prompt und überwiegend wenig wohlgesonnen. „Schröders linker Wilhelminismus ist umgekehrter Größenwahn“, ließ sich Frank Schirrmacher als einer der Leitartikler in der FAZ vernehmen.

Das bolivarianische Venezuela in Zeiten des Antiterrorismus

Nr. 6 März 2003

Präsident Hugo Chavez versucht seit seiner Wahl 1998 das versteinerte System Venezuelas demokratisch und sozial zu reformieren. Zu Sabotage und Putschversuchen der internen Opposition gesellt sich die internationale Polarisierung durch Neoliberalismus und Antiterrorkrieg. Ein Interview mit dem Wiener Universitätsprofessor Rene Kuppe